11 August 2007

Radfahren in Osnabrück (14): Ich fühle mich beobachtet

An der Kreuzung Adolfstrasse / Martinistrasse ist in den letzten Wochen eine neue Ampel installiert worden. Im Prinzip finde ich das ganz gut, da ich nun von der Adolfstrasse nicht mehr umständlich zur bisherigen Fußgängerampel muss, um dort auf den Knopf zu drücken und dann zu warten, bis ich "Grün" bekomme, zumal gerade dann die Strasse - auf Grund der Ampelschaltungen in der Martinistrasse - sowieso frei ist. Etwas irritiert bin ich aber, als ich heute über der Ampel so´n Ding entdeckt habe, was mir doch sehr nach ´ner Kamera aussieht:



Was soll das Ding da??? Radfahrer zählen? Oder sitzt da irgendwo so´n 1-€-Jobber und stellt die Ampel auf "Grün", wenn jemand angeradelt kommt?? Kriegt man dann schneller "Grün", wenn man dem freundlich zuwinkt??
Ist mir sehr rätselhaft. Dank der tollen Technik habe ich doch gleich mal ´ne Mail an die Stadt geschrieben mit der Bitte um Aufklärung. Ich werde berichten!

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home