19 Juni 2018

Zurück aus... Hamburg (1)

Ja, ich bzw. wir (meine Schwiegermutter, ihre Töchter, der Neffe und ich als Schwiegersohn) waren mal wieder in Hamburg. Die Schwiegermutter hatte Geburtstag und eingeladen.
Am Freitag stand ein bisschen sightseeing auf dem Programm, die "Besteigung" des Michel...

Man hat natürlich von fast überall immer wieder einen Blick auf die Elbphilharmonie, mal weit weg...

mal recht nah...
Ich finde es immer wieder faszinierend, wie klein die Menschen in Relation zu dem Gebäude wirken.

Anschließend sind wir zu den Krameramtsstuben gegangen, der letzten geschlossenen Hofbebauung des 17. Jahrhunderts in Hamburg. Nette kleine Läden...

und ein Restaurant. Einen interessanten Schornstein findet man dort auch...
Der Maurer damals hatte nicht etwa Langeweile, sondern die gedrehten Türme hatten den Sinn, dass die Funken aus dem Kamin einen längeren Weg ins Freie hatten und somit besser abgekühlt waren, bevor sie sich z.B. auf dem Reetdach niedergelassen haben.

Nach einem lecker Essen ging es gegen Abend zu unserem Hotel in Hamburg Altona, wo wir in einer gemütlichen Kneipe uns schon mal auf die WM eingestimmt haben:

Fortsetzung folgt! :-)

Labels: , ,

11 Juni 2018

Das Eichhörnchen...

war heute mal wieder da..., bzw. es hat sich mal wieder vor die Kamera positioniert. Anscheinend hatte es noch nicht gefrühstückt.
Also erst mal die Nuss aufknabbern...

dann die beiden Hälften stapeln...

und nach und nach den Inhalt auffuttern...

Anschließend hat es dann die zweite Nuss erst einmal verbuddelt und ist noch ein bisschen umhergeflitzt...

Ein schöner Start in den Tag!

Labels: , , , ,

10 Juni 2018

Schafstag in Bramsche

Beim Tuchmachermuseum in Bramsche war heute Schafstag..., Frau Momo hätte bestimmt ihre Freude gehabt...


Im Museum und drumherum gab es, bei freiem Eintritt, vieles zum Thema Schafe zu sehen, aber auch das Spinnen und Färben von Schafswolle. Dort werden auch weiterhin Decken gewoben im berühmten Bramscher Rot...

Neben dem Museum gab es viele Schafe...

und man konnte SchafschererInnen bei der Arbeit zusehen...

Sieht sehr anstrengend aus, für Mensch und Tier...

Anschließend ging es dann etwas nackig über die Wiese...

Kleine Vorführungen von Hütehunden gab es auch. Hier zwei Border Collies, während einer Pause...

Bramsche bietet aber nicht nur das Tuchmachermuseum, sondern ist eine kleine Stadt mit z.T. sehr schönen Häusern...


Was lag da näher, als noch mal eben einen kleinen Cache zu machen. Der führte uns durch die Stadt und auch zur Hase, wo wir dann auch die Dose fanden. Mit dem Zug ging es anschließend wieder nach Hause.

Labels: , , , , , , ,

09 Juni 2018

Zuirück aus Hattingen (Samstag)

Wird ja Zeit, dass ich den Bericht über den Kurzurlaub in Hattingen vervollständige... Nach dem regnerischen Museumstag am Freitag, haben wir am Samstag das gute Wetter genutzt und sind zu einer kleinen Wanderung der Ruhr entlang zur Isenburg aufgebrochen.
Vorher ging es aber noch am Rathaus vorbei, wo mitten in der Stadt ein kleines Kornfeld wächst...

Zusammen mit einem Kindergarten wird dort sehr anschaulich der Weg vom Getreide zum Brot erklärt und auch praktisch durchgeführt, eine tolle Idee.

Von der Isenburg selber ist nicht mehr viel zu sehen, aber von da oben hat man einen sehr netten Blick auf die Ruhr...
hier sieht man auch gut die Buhnenlandschaft...

Ein Reh lief mir auch vor die Kamera...

Bei der Isenburg haben wir uns dann noch an einem Cache versucht, leider erfolglos, aber der Weg durch den Wald war trotzdem schön! Am Ende kommt man dann zu einem Kletterfelsen...

Auf der Ruhr sind viele Freizeitsportler unterwegs..., alles sehr idyllisch...
und wenn man Glück hat, trifft man auch ein paar Kühe...
und hat das Gefühl, eigentlich eher an der Küste zu stehen.

Hattingen hat mir gut gefallen, wobei wir von der Alstadt nicht so viel gesehen haben. Dort tobte gerade der "Kulinarische Altstadtmarkt", da steht dann alles voll mit Essenständen, Tischen und Bierbänken. Da komme ich lieber noch mal hin, wenn nicht so  viel Trubel ist...

Labels: , , , , ,

07 Juni 2018

Zurück aus ... Hattingen

Na, da wollen wir doch mal das kleine Rätsel auflösen. Wie für den Kenner unschwer zu erkennen, ist neben der Kuh der Kirchturm von St. Georg aus Hattingen zu sehen und auf den zweiten Foto tummeln die anderen Kühe sich auf dem Weg, der an der Ruhr entlang führt. 3 Tage war ich mit einem Freund zusammen in dieser netten Stadt.
Am ersten Abend haben wir noch einen kleinen Spaziergang zu Ruhr gemacht...


während am nächsten Tag der Besuch der Henrichshütte den Schwerpunkt bildete, ein beeindruckendes Museum...

Ein riesiges Gelände, das wir im Rahmen einer Führung kennengelernt haben...


Hier z.B. ein Stahlkonverter...

Man kann in aller Ruhe über Treppen den (ehemaligen) Hochofen erklimmen und jede Menge Rost...

und / oder auch Schrauben fotografieren.
Man erfährt eine Menge über dieses Stück Industriegeschichte, wirklich beeindruckend!

Labels: , , ,

03 Juni 2018

Zurück aus...?








Na, wer erkennt es??

Labels: ,

26 Mai 2018

Mal wieder...

ein sehr leckeres Brot zum Wochenende...
Dieses mal mit etwas weniger Vollkornmehl, dafür aber sehr fluffig...

Außerdem noch ein paar Blümchenfotos vom Balkon, die Klematis...
die sich dieses Jahr sehr gut macht...
Eine Cosmea oder auch "Schmuckkörbchen", wie ich gerade gelernt habe...

und diese hier, wie auch immer sie heißt...

Genießt die Sonne!!

Labels: , , , , , ,

Bei Westwind von Hafennacht

Gestern Abend fand im "Haus des Gastes" in Bad Rothenfelde das hier schon erwähnte Konzert "Bei Westwind" von Hafennacht statt.
Bad Rothenfelde ist ein Kurort, das spiegelt sich natürlich auch im Altersdurchschnitt der Besucher wieder...


und man sieht es am Fahrzeugpark im Eingangsbereich...

Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. ;-)


Erk Braren (Gitarre), Heiko Quistorf (Akkordeon) und Uschi Wittich (Gesang) haben an diesem Abend Lieder von Lale Andersen, Hans Albers...

und Isa Vermehren...
gesungen und zum Teil neu interpretiert. Gleichzeitig hat Uschi Wittich vieles aus dem Lebenslauf der drei Künstler erzählt.
Während Lale Andersen und Hans Albers mir recht gut bekannt waren, wir haben z.B. zu Hause am Sonntag beim Mittagessen Schallplatten von Lale Andersen gehört, sagte mir der Name Isa Vermehren erst einmal nichts. Dabei dürfte sie doch vielen bekannt sein, da sie später als Nonne bei Rudi Carell´s "Am laufenden Band" zu Gast war und auch häufig das "Wort zum Sonntag" gesprochen hat. Dass sie die Konzentrationslager Ravensbrück, Buchenwald und Dachau überlebt hat, wissen aber wahrscheinlich die wenigsten...

Ein nachdenklicher aber auch schöner Abend... Im mag die Seemannslieder und die melancholische Stimmung, die in ihnen oft verbreitet wird...

Als es dann zum Auto ging, konnten wir noch einen Blick auf das Gradierwerk werfen...


Labels: , , , ,