27 September 2020

Versuch einer Wanderung und der Butterberg

Gestern haben meine Frau und ich versucht, den Geologischen Lehrpfad bei Hagen zu erwandern....

Der Start dieses TerraTracks klappt prima, wie üblich findet man auch überall das rote T auf dem weißen Grund....

Es gibt unterwegs Infotafel, die etwas über die Erdgeschichte an der jeweiligen Stelle verraten...

nur leider taucht dann nach ein paar Kilometern dieses Schild auf...

D.h., es ging nicht mehr weiter, weil gestern war ja Samstag und die Sperrung betraf auch unseren Wanderweg... Wäre ja schön, wenn dieser Hinweis auch auf den entsprechenden Seiten auftauchen würde, die auf den Weg hinweisen. Also sind wir zurück zum Wanderparkplatz gegangen und sind dann den Lehrpfad in die entgegengesetzte  Richtung gegangen. Auf meinem GPS-Gerät kann man das sogar einstellen... :-)

Hier sind wir gerade am Silbersee...

zu dem wir hier schon mal gewandert sind...
 
Ja, der aufmerksame Leser, der auch die Links anklickt, sieht an dieser Stelle, dass wir den Geologischen Lehrpfad vor 12 Jahren schon mal gegangen sind... Wir selber hatten uns jetzt nicht wirklich daran erinnert und ich habe es gerade eben erst entdeckt. Wozu so ein Blog doch gut ist... :-)
 
Da wir noch ein bisschen Zeit hatten, haben wir noch ein paar Umwege gemacht, u.a. auf den Kammweg, der uns dann diesen Ausblick beschert hat...

 

Außerdem konnte ich noch ein paar Pilze fotografieren...

Zum Mittagessen waren wir erneut beim Restaurant "Zum Forellental", was mich ja schon beim letzten Mal mit der Kirsch-Pfeffer-Soße begeistert hat. Heute mal mit Foto:

Nach dem Essen ging es dann noch auf den Butterberg, bzw. drumherum... Da sind mir erneut ein paar Esel begegnet...:

Und auch bei der Wanderung gab es noch ein paar Pilze...

 und schöne Ausblicke:


Die Tour hat uns sogar noch besser gefallen, als der Geologische Lehrpfad. :-)
 

Labels: , , , , , , ,

24 September 2020

Zurück aus Wesel

 Ich war mal wieder mit dem Hannes unterwegs, in Wesel. Erinnert ein bisschen an Berlin...

Zumindest an dieser Stelle.

Der Rhein fließt dort...

...es gibt eine Kirche, Cafés, so das Übliche halt...

und ziemlich viele Esel...

und sogar eine Pop-Up Craft-Bier-Bar...

Die hat noch nicht mal Osnabrück... :-(

Wir sind fleißig gewandert, einen Tag auf dem Klompenweg nach Hünxe...

Es gibt unterwegs ein paar nette Ecken, z.B. die Lippefähre...

aber alles in allem fand ich den Weg nicht besondes interessant.

Am nächsten Tag sind wir, vorbei am Auesee, nach Bislich und wieder zurück gewandert, 26 Kilometer! Man läuft ein bisschen auf dem Deich, kann den Schafen zugucken...

ein Großteil der Strecke ist aber landschaftlich nicht sehr interessant, so muss man z.B. ein Stück an der Bundesstrasse entlang laufen. Immerhin hat uns in Bislich leckerer Kuchen und Kaffee entschädigt...

 

Alles in allem hatten wir schöne Tage, das Wetter war ja auch traumhaft, wenn auch die Gegend sich wohl eher zum Radfahren als zum Wandern eignet..., vielleicht beim nächsten Mal... :-)

Labels: , , , , ,

13 September 2020

Das Venner Moor

Normalerweise fahren wir ja zum Muttertag zum Venner Folkfrühling, aber dieses Jahr ist ja nichts normal. Er fiel natürlich aus, aber  gestern gab es dort Live-Musik! Nämlich das Finale des Dieter Wasilke-Förderpreises und wir waren natürlich dabei. Zuerst aber haben wir den Tag genutzt, um eine kleine Wanderung durch das Venner Moor zu unternehmen, was sich dort ganz in der Nähe befindet.
Am Start findet man eine allgemeine Hinweistafel über den Natur- und Geopark Terra Vita...


Der Weg durch das Moor ist mit 7,2 Kilometern nicht sehr lang, aber man kommt durch eine abwechslungsreiche Landschaft...

Auch zu dem Moor gibt es immer wieder Hinweistafeln...

Auch heute wird dort noch Torf abgebaut...

aber nicht mehr mit den alten Loren...

Der Weg ist gut ausgeschildert...

zusätzlich hatte ich ihn aber auch auf meinem GPS-Gerät...

An einigen Stellen wird versucht, das Gebiet zu rekultivieren. Das Abfließen des Wasser wird gestoppt, die Birken, die sich dort angesiedelt hatten, sterben ab...

...und es kann dort sogar wieder Torf entstehen. Insgesamt verschwinden die Torfgebiete aber immer mehr und warum es besser ist, z.B. für den Garten torffreie Produkte zu verwenden, kann man hier nachlesen.

Soweit zum Venner Moor... Wer noch etwas über die Musik in Venne erfahren möchte, muss sich noch ein bisschen gedulden. Schönen Abend noch!

Labels: , , , , , , , , ,

05 September 2020

Eckernförde

Nach dem Bericht aus Schleswig, nun also das Ostseebad Eckernförde, das uns noch besser gefallen hat. Orte, die ein Eichhörnchen im Wappen führen...
 können auch gar nicht schlecht sein. ;-)
Es gibt einen Hafen...
  
 
mit zwei alten Speichern...
  
Vor ca. 100 Jahren war Eckernförde einer der bedeutensten Fischerei- und Fischräuchereistandorte, an vielen Stellen findet man noch Hinweise darauf...
 

In der Nähe gibt es das Windebyer Noor, wo man einen schönen Spaziergang um einen See machen kann...
 auch ein paar Kormorane gibt es dort...
Neben dem Wandern haben wir auch fleißig gecacht. Ca. 30 "Dosen" haben wir gefunden! :-) Also, wenn jemand ein Vogelhäuschen sieht...
nicht immer haben Vögel Platz da drin...
Ich habe natürlich auch fleißig fotografiert, z.B. Möwen...

und auch Eichhörnchen...


Dieser kleine Kerl läuft übrigens nicht frei herum, sondern er befindet sich in der Eichhörnchen-Schutzstation in Eckernförde. Dort werden verletzte Eichhörnchen aufgepäppelt und, wenn möglich, wieder auf die Freiheit vorbereitet. Eine tolle Einrichtung!
Nun ist der Urlaub wieder vorbei, eine Woche bin ich schon wieder am arbeiten, ich bin wieder am Backen, Schach und Tischtennis spielen, der Alltag hat mich wieder...


Labels: , , , , , ,

04 September 2020

Zurück aus Schleswig und Eckernförde

Ja, wir waren im Urlaub! :-) Natürlich mit Abstand..., was aber auch kein Problem war. Wir hatten eine nette Ferienwohnung und beim Geocachen, auf unseren kleinen Wanderungen oder beim Stadtbummel konnte man die Corona-Regeln gut einhalten.
Zuerst waren wir eine Woche an der Schlei, in Schleswig, wo es neben dem Wasser natürlich auch Möwen gibt...


...und hübsche Häuser...

...und natürlich Museen...

Besonderns schön war der Ortsteil Holm...

wo aber auch mal nichts passierte...

Eines der Highlights war der Besuch des Gottorfer Globus...

und des Gottorfer Schlosses, wo es auch einige Ausstellungen gab, u.a. mit dem wirklich beeindruckendem Nydamboot...

Wenn man schon in der Ecke von Schleswig-Holstein ist, sollte man auch einen Abstecher zum Wikinger-Museum Haithabu machen...
und kann dann auch die Noorrunde laufen und kommt dann auch bei einem großen Runenstein vorbei...

Alles in allem hatten wir eine schöne erste Woche und sind dann umgezogen nach Eckernförde (Bericht folgt).

Labels: , , , , , ,

09 August 2020

Musik, wandern und cachen in Bad Rothenfelde

Gestern haben meine Frau und ich einen kleinen Ausflug nach Bad Rothenfelde gemacht. Anlass war einen Konzert von Hafennacht e.V.. Der oder die aufmerksame BlogleserIn wird sich  bestimmt erinnern...
Zuerst haben wir aber das schöne Wetter genutzt und sind den TERRA.track "Lüdenstein" gewandert...

Der Weg ist gut zu finden, immer dem T. nach...

 Zwischendurch hat man einen schönen Ausblick vom Turm...

und kann in der Bismarkhütte lecker essen...
Der Kuchen mit Mango und Trauben war wirklich super!

Anschließend sind wir noch durch den Ort geschlendert und haben (natürlich!) noch einen Cache gemacht. Dazu musste man zu den historischen "Schaufenstern" gehen und hat auch noch ein bisschen was gelernt... ;-)


Am Abend dann, neben dem Gradierwerk, im Kurpark das Konzert.
Natürlich coronagerecht mit viel Abstand und höchstens zum mitsummen statt singen...


Toll war´s! Eine besondere Atmosphäre, schöne, selbstgeschriebene Lieder, ein stimmungsvoller Abend!

Labels: , , , , , , , ,