11 Januar 2010

Radfahren in Osnabrück (20): Ich kapituliere...

... und morgen fahre ich mit dem Bus... :-(
Und Herr T. darf mich ausnahmsweise einmal (ganz leise) Weichei nennen... ;-)

Zur Arbeit bin ich ja heute noch ganz gut gekommen, ich finde auch viele Autofahrer erstaunlich rücksichtsvoll, wenn sie hinter mir her schleichen müssen, aber den Rückweg fand ich ziemlich grenzwertig. Dadurch, dass es tagsüber etwas getaut hatte und am späten Nachmittag wieder am Frieren war, war es an einigen Stellen ziemlich fies glatt... Ich bin zwar trotzdem heile nach Hause gekommen, aber das macht keinen Spaß...!

Labels: , , ,

2 Comments:

Blogger Thomas said...

Ich verkneife mir jeglichen Kommentar ;-) Da wir aber im Ausnahmezustand leben (schwerster Winter seit... ähm... 100... öhm... 10 Jahren), sei es Dir verziehen.

Aber auch Autofahren ist nicht lustig. Auf vielen Strassen liegt Matsch (auch z.B. auf Bremer oder Mindener), bei -8°C friert der natürlich fest. Dann scheint die Sonne drauf, der Matsch taut und schups frierts nachmittags wieder an. Also alles suboptimal.

Ich bin für: Katastrophenalarm auslösen, wir bleiben alle zu Hause. Aber mal ganz ehrlich: War das vor 20 Jahren genauso chaotisch?

13. Januar 2010 um 20:25  
Blogger joos said...

Das ist freundlich von dir...
Ja, Auto fahren ist auch nicht lustig, aber 4 Räder sind immer noch besser als 2...
Nach meinem gestrigen Bus fahren war ich dann heute doch wieder auf dem Rad, Bus dauert mir zu lange...
Ging dann auch..., mal gucken, was die nächsten Tage bringen...
...Ich glaube, wir sind mittlerweile alle ziemliche Weicheier und nix mehr gewohnt... ;-)

13. Januar 2010 um 20:45  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home