27 September 2014

Cafè im Glashaus

In jungen Jahren (...) hatte ich die Idee, vielleicht mal ein Cafè oder Teestube zu betreiben. Durch einen Bekannten hatten meine Frau und ich dann mal die Gelegenheit in einem Cafè die Urlaubsvertretung zu machen und zwar im Cafè im Glashaus in Derneburg.
Lange ist es her, im April 1990...
Als wir neulich im Harz waren sind wir auch durch Derneburg gefahren und wir haben uns an die alten Zeiten erinnert und dann die Idee entwickelt, mal wieder dahin zu fahren. Heute war es dann soweit.
Derneburg hat einen kleinen Bahnhof...


und nach ca. 20 Minuten ist man bein Cafè im Glashaus...

                  (im Hintergrund das Schloß)

Viel hat sich nicht verändert seit der Zeit. Es gibt kulturelle Veranstaltungen dort, Ausstellungen und man kann die Räume für Familienfeiern mieten...



Es gibt immer noch leckeren Tee und die berühmte schwedische Mandeltorte. Auch die Landschaft drumherum ist immer noch genauso idylisch wie damals...


Es hat Spaß gemacht damals, auch wenn es gleichzeitig recht anstrengend war. Auf jeden Fall ist das Cafè ein toller Ort, den man unbedingt mal besuchen sollte.
Drumherum gibt es übrigens den Laves-Kulturpfad, den man auch mit einem netten Cache verbinden kann. Davon berichte ich die Tage dann noch mal.
Am Bahnhof habe ich dann noch diesen kleinen Schnappschuß gemacht... :-)



Labels: , , , , ,

2 Comments:

Anonymous Treibgut said...

Schönes Café. Aber betreiben? Ich weiss nicht, mag ja mal als Urlaubsvertretung ganz nett sein, aber jahraus, jahrein Leute bedienen, aufräumen, Tische decken, Vorräte kaufen, Hektik in Stoßzeiten etc. erscheint mir selbst jetzt nicht soo prickelnd.

4. Oktober 2014 um 03:39  
Blogger joos said...

So ganz ernsthaft hatten wir es auch nicht erwogen, aber eine zeitlang würde es mir schon Spaß machen. Aber mir ist auch klar, dass so eine Selbständigkeit auch sehr stressig ist...

5. Oktober 2014 um 19:10  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home