10 Januar 2016

Brot backen: neues timing

Vor ein paar Tagen hatte ich ja über mein neues Backbuch und meinen ersten Versuch daraus berichtet. Die Tage gab es dann Versuch Nummer 2. Am Donnerstag Abend habe ich den Sauerteig angesetzt und am Freitag früh, vor der Arbeit(!), den Teig. Weil er nicht geknetet werden muss geht das zimelich fix. Als ich dann nach Hause kam, sah er so aus:

Zur Sicherheit hatte ich auch eine Prise Hefe zugesetzt, so ganz traue ich dem Sauerteig nicht. Aber alles in allem war das timing recht gut.
Dann ging´s ab in die Form:

Da ich den Teig insgesamt etwas fester gemacht hatte, klappte das recht gut.
Ca. 1, 5 Stunden später sahen die Brote dann so aus:

Und ab in den Ofen...:

Auch die blieben ein bisschen flach...
aber völlig okay und auch lecker!

Statt mit Roggen habe ich es mal mit Lichtkornroggen probiert...
Ich kann jetzt aber nicht sagen, dass das Ergebnis dadurch deutlich anders ist. Liegt aber auch daran, dass außerdem noch Dinkelvollkornmehl und Weizen drin ist.
Auf jeden Fall werde ich dieses timing mal weiter verfolgen...

Labels: , , , , ,

2 Comments:

Anonymous Treibgut said...

Dolle Dinger, diese hölzernen Getreidemühlen.

24. Januar 2016 um 16:06  
Blogger joos said...

Ja, die sind klasse! Sehr robust, halten "ewig", kann ich nur empfehlen! :-)

25. Januar 2016 um 17:16  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home