17 Februar 2012

Spaß mit der Bahn

Es ist ja nicht so, dass ich mich nur mit dem Kauf eines neuen Monitors beschäftige, was immerhin jetzt erfolgreich abgeschlossen werden konnte, für einen Urlaub bin ich auch dabei, ein paar Fahrkarten zu erwerben. Normalerweise geht das recht einfach per Internet, da aber eine Teilstrecke in Frankreich liegt, gab es per Mail die Meldung, dass das nur über das Servicecenter geht.
Bei der einen Strecke war ein TGV beteiligt, der angeblich bereits voll sei. Ich soll doch bitte (kostenpflichtig) das Servicecenter anrufen. Da meine Frau besser Zeit hatte, hat sie das probiert, leider erfolglos... :-( Obwohl wir beide ein PartnerBahnCard haben, weigerte sich der "Service"Mensch die Angelegenheit mit ihr zu besprechen, ich müsse mich persönlich melden.
Als ich das dann gemacht habe, konnte die Mitarbeiterin mir auch nur das mitteilen, was ich schon in der Mail gelesen hatte, dass die Verbindung nicht buchbar sei, und ich eine neue Verbindung buchen müsse. Warum ich deshalb die kostenpflichtige Rufnummer wählen sollte, konnte sie sich auch nicht erklären...

Für die Rückreise habe ich dann heute die Fahrkarte bekommen. Da war dann aber eine Reservierung für 8,00 € dabei, die ich gar nicht haben will. Die 30 Minuten in dem Zug bin ich gerne bereit zu stehen.
Da habe ich jetzt eine Reklamation per Mail probiert. Mal schauen, was passiert...

Labels: , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home