02 Juni 2012

Hünenweg (Teil 1 - 1,5)

Eigentlich wäre ja nach dem ersten nun der zweite Teil des Hünenweges dran gewesen, den wir vor fast genau einem Jahr gestartet waren. Da aber auch der Teil mit seinen 30 km für einen Tag etwas zu lang gewesen wäre, haben wir beschlossen, ihn aufzuteilen. Heute sind wir also mit Zug und Bus nach Ueffeln gefahren, um von dort dann nach Bramsche zu wandern. Da wir ja in Ueffeln nun genug Zeit hatten, haben wir noch einen kleinen Cache gehoben, der uns zu Matthiesings Opferstein geführt hat:




Der Weg war wieder sehr gut ausgeschildert...



...es gab nette Ausblicke...



...und manchmal sogar noch ein Getreidefeld...



...auch wenn vielerorts der Mais dominiert...
Auch die ein oder andere Mohnblume ließ sich finden...:



Ein sehr netter Weg mit viel Wald und sogar ein paar Rehe ließen sich entdecken. Auch die Hin- und Rückfahrt hat prima geklappt!
Als nächstes wird dann der Teil von Ueffeln nach Ankum folgen.

P.S. (Lieber Herr Treibgut, ich hatte Ihnen ja noch das Foto eines Hünengrabes versprochen. Ich muss Sie enttäuschen, es gab kein Hünengrab auf dieser Strecke. Aber dann bestimmt beim nächsten Mal, wirklich!)

Labels: , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home