06 Mai 2013

Zurück vom Eifelsteig

Mit meinem Freund Hannes war ich mal wieder auf Wandertour, der Eifelsteig war unser Ziel. Am Mittwoch haben wir uns am Bahnhof in Köln getroffen und gleich ging es weiter nach Aachen. Dort hatten wir noch ein bisschen Zeit für einen schönen Stadtbummel. Am Donnerstag ging es dann mit dem Bus nach Kornelimünster, dem offiziellen Startpunkt des Eifelsteiges. Die erste Etappe von Kornelimünster nach Roetgen ist mit 14 Kilometern noch sehr gemächlich und, wie eigentlich auch die ganze Strecke, gut ausgeschildert...
so dass man auch gut ohne Karte laufen kann.
Roetgen ist ganz nett, ein paar Geschäfte, Restaurants,..., muss man nicht unbedingt gesehen haben.
Am Freitag dann die 2. Etappe, von Roetgen nach Monschau, die auch u.a. durch das hohe Venn führt.
Mit 17 Kilometern ist sie auch gut zu schaffen.
In Monschau war ich auch 2008 schon mal, dieses mal hatten wir mit dem Wetter aber mehr Glück und konnten in der Sonne Kaffee trinken. Da wir schon recht früh dort waren, konnten wir noch ringsherum die Berge besteigen und die tolle Aussicht auf die Stadt genießen....

Es lohnt sich!
Am Samstag dann die 3. Etappe von Monschau nach Einruhr, mit 24 Kilometern und auch einigen Höhenmetern schon recht anspruchsvoll, zumal wir auch nicht die Mädchenvariante einfache Variante gewählt hatten, sondern unser Gepäck immer brav selber geschleppt haben.
Der Weg ist streckenweise sehr idyllisch, zumal wir traumhaftes Frühlingswetter hatten und alles am Grünen und Blühen war...

Gegen 18.00 Uhr waren wir dann aber doch froh, den ersten Blick auf Einruhr, unserem Zielort, zu erhaschen...

Nach einer Dusche ging es dann noch in den Ort für ein lecker Essen (Spargel!) und auch ein verdientes Feierabendbier.
Apropos "Dusche", die Pensionen, die wir vorgebucht hatten, sind z.T. recht günstig, wobei dann doch mal versucht wird, dem verschwitzten Wanderer noch ein paar Euros aus der Tasche zu ziehen:

Ein schöne Tour war es, trotz der Anstrengung sehr erholsam und bei gut 300 Fotos hat mich auch mal wieder ein bisschen die Fotografierleidenschaft gepackt. Es wird hier wohl noch ein bisschen was zu sehen geben.. :-)

Labels: , , , , , ,

3 Comments:

Anonymous Treibgut said...

Tapfer, tapfer. Das war aber nur die erste Etappe, der Eifelsteig geht doch noch weiter, oder?

9. Mai 2013 um 11:55  
Blogger joos said...

Ganz genau waren es die ersten drei Etappen von insgesamt 15...
Ja, es kann gut sein, dass es eine Fortsetzung gibt. Mal gucken, wie man dann zu den weiteren Etappen so mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommt, gerade von Osnabrück ist das ja schon eine weitere Anreise... :-(

9. Mai 2013 um 22:51  
Anonymous Treibgut said...

Vermutlich müsste man die Bahn nach Köln und dann weiter die nach Trier nehmen, um den Weg wieder zu kreuzen. Aber natürlich ist da eine Detailanalyse erforderlich, insbesondere, wenn es ab Einruhr weitergehen soll.

13. Mai 2013 um 20:27  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home