02 Dezember 2013

Ein Ausflug zu den Tischtennisprofis

In den letzten Monaten habe meine Frau und ich ja ein paar Sportevents besucht, z.B. American Football oder Volleyball. Am vergangen Sonntag war nun (endlich) Tischtennis dran. Dazu muss ich sagen, dass ich selber auch ein bisschen Tischtennis spiele, mit Timo Boll und Co. kann ich zwar nicht mithalten, aber trotzdem habe ich in der vergangenen Saison eine positive Bilanz erspielt, auch wenn es nur die 2. Kreisklasse ist. Ich kann also schon ein bisschen einschätzen, was da von den Spielern geleistet wird.
Nun also zu den Profis: In der Halle Berg Fidel in Münster trafen der 2. der TT-Bundesliga SV Werder Bremen auf den 3. Borussia Düsseldorf und, wie die Tabellensituation vermuten lässt, gab es jede Menge spannende Spiele und hochklassiges Tischtennis zu sehen. Und wir waren dabei!!

Ein Blick in die Halle
Ein Blick in die Halle

Ja, Timo Boll war auch dabei...
Volle Konzentration beim Aufschlag  
Volle Konzentration beim Aufschlag

Während Timo gegen den Rumänen Adrian Crisan noch klar gewinnen konnte, musste er sich gegen den Taiwanesen Chuang Chih-Yuan (aktuell 7. der Weltrangliste) geschlagen geben.
Der kleine Taiwanese, superschnell in seinen Bewegungsabläufen, hatte vorher schon gegen Patrick Baum 3:0 (11:3, 11:6, 11:8) klar gewonnen.

Chuang Chih-Yuan beim Aufschlag  
Chih-Yuan Chuang beim Aufschlag


Auch bei den weiteren Spielen gab es volle Konzentration auf der Düsseldorfer Bank:
Konzentration auf der Bank von Borussia Düsseldorf 
v.l.Trainer Danny Heister, Timo Boll, Patrick Baum

Äußerst spannend verlief die Partie zwischen Kamal Achanta (Düsseldorf) und dem Rumänen Constantin Cioti (Bremen), die der Inder knapp für sich entscheiden konnte.
So stand es nach vier Einzeln 2:2 und das Match von Patrick Baum gegen Adrian Crisan musste das Duell entscheiden. Mit einer großen Energieleistung behielt Patrick die Oberhand und siegte schließlich noch 3:1 (9:11, 11:8, 11:8, 12:10). Endstand somit 3:2 für Düsseldorf!!

Ein toller Tischtennisnachmittag in sehr entspannter Atmosphäre. Ist schon toll, wie nah man den Spielern kommen kann. Beeindruckend finde ich auch, wie fair miteinander umgegangen wird. Jeder Kantenball wird angezeigt, damit der Gegner auch den Punkt bekommt...

Ach ja, Tischtennis gilt ja allgemein als recht ungefährlich, aber wie man hier sehen kann, kann das durchaus mal ins Auge gehen...:
Das kann schon mal ins Auge gehen...

Labels: , , , ,

2 Comments:

Anonymous der Flaneur said...

und musstet ihr euch auch bewegen? Bei dem einen Sportereignis kann ich mich an heftiges Wehklagen erinnern :-)

8. Dezember 2013 um 20:02  
Blogger joos said...

Dieses Mal gab es keinen Grund zum Wehklagen, beim TT sind sie da viel entspannter, außerdem ist auch (meistens) absolute Ruhe, wenn gespielt wird! :-)
Bewegen mussten wir uns nur, weil die Sitzbänke ziemlich unbequem waren..., das geht dann schon mal auf den Rücken... :-(

8. Dezember 2013 um 22:43  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home