28 August 2016

Zurück aus... Riga

Ich hatte ja versprochen, noch ein paar Bilder und Impressionen von Riga nachzureichen, hier geht es los:
Nicht zu übersehen ist das Freiheitsdenkmal:
Wikipedia schreibt dazu:
Das Freiheitsdenkmal wurde zu Zeiten der ersten lettischen Unabhängigkeit in den Jahren 1931 bis 1935 an Stelle eines Reiterstandbildes Peters des Großen, welches zwischen 1910 und 1915 bestand, errichtet. Das Freiheitsdenkmal befindet sich auf dem Freiheitsboulevard (lettisch Brīvības bulvāris, bis 1919 Alexander-Boulevard), der als Magistrale von der Altstadt durch die Neustadt nach Osten führt. Finanziert wurde der Bau durch Spenden aus der lettischen Bevölkerung. Es wurde von dem Architekten Ernests Štālbergs nach genauen Angaben des damals sehr angesehenen Bildhauers Kārlis Zāle realisiert.
Außerdem gibt es sehr viel gut erhaltene Häuser mit Jugendstilarchitektur...

Bei unserer Stadtführung sind wir auch bei der Geburtskathedrale vorbei gekommen...

Am nächsten Tag haben meine Frau und ich ein bisschen die Gruppe geschwänzt, um noch mehr Zeit für die Stadt zu haben. Wenn man sich etwas vom Stadtkern entfernt, sieht nicht mehr alles so schick und renoviert aus...

Vom 26. Stockwerk des Radisson Blue Hotels hat man eine tolle Aussicht über Riga. Dort befindet sich ein Restaurant, wenn man leise und vorsichtig ist, "darf" man auch nur mal gucken...  ;-)

Blick zur lettischen Nationalbibliothek

Riga ist Großstadt, hat mich irgendwie an Paris erinnert... Ganz anders Tallin, davon demnächst mehr.

Labels: , ,

1 Comments:

Anonymous Treibgut said...

Gleichwohl sieht das nicht sanierte Haus noch ziemlich gut aus.

20. September 2016 um 00:22  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home