28 Oktober 2012

Der Hünenweg (Teil 1,5 - 2)

Da entgegen früherer Wettervorhersagen das Wetter hier im Norden doch noch toll geworden ist (wenn auch ziemlich kalt...), haben meine Frau und ich uns mal wieder aufgemacht, um den nächsten Teil vom Hünenweg zu bewandern. Teil 1 kann hier und Teil 1-1,5 hier nachgelesen werden.
Nachdem wir das letzte Mal also bis Ueffeln gekommen sind, haben wir uns am Samstag früh in den Bus gesetzt, um dann von dort den Weg fortzusetzen.
Es war sehr frostig, was aber natürlich auch immer wieder schöne Fotomotive ergibt...
Die Beschilderung war hier auch wieder in der Regel recht gut...
auch wenn es trotzdem gut ist, eine Karte dabei zu haben.
Auch Pilze gab es wieder reichlich...
 

und auch dieses Mal haben wir sie wieder stehen lassen...(Wir sind aber am Überlegen, mal so einen Pilzbestimmungskurs zu machen. Wäre doch klasse, sich gleich das Abendbrot mit nach Hause mitzubringen.)
Zwischendurch haben wir in einem Golf-Restaurant einen leckeren Kaffee getrunken und immer wieder die schönen Ausblicke genossen...

Und immer da wo die Sonne noch nicht hingekommen war, gab es  frostige Motive...
Nach ca. 14 Kilometern, ca. 2 Kilometer vor Ankum sind wir dann nach Bersenbrück abgebogen. Wie ich vorher im Internet recherchiert hatte, war am Nachmittag ein Wegkommen mit öffentlichen Verkehrsmittel aus Ankum nicht möglich, während in Bersenbrück stündlich die Nordwestbahn nach Osnabrück fährt.

So, die nächste Strecke geht dann von Ankum nach Berge. Auch dies wären wieder 30 Kilometer, für einen Tag schon recht viel... Mal schauen, was wir da machen...

Labels: , , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home