12 November 2012

12 Monate - 1 Stadt 2012: Wahrzeichen

So, allmählich muss ich mich mal um das Fotoprojekt von dem Andy kümmern, "Wahrzeichen" ist die Vorgabe. Ich muss zugeben, ich war erst mal ein bisschen am Rätseln... Ein Wahrzeichen von Osnabrück..., fiel mir so spontan nicht wirklich was ein. Ich habe dann testhalber mal geguugelt und finde dann auch eher "Sehenswürdigkeiten" und keine "Wahrzeichen", wobei ich auch nicht wirklich den Unterschied erklären könnte. Egal, mir kam dann auf jeden Fall das Rathaus in den Sinn...:

(hier links im Bild) mit seiner berühmten Türklinke:

Wer sich jetzt über die 1648 wundert, die in Osnabrück und Münster so ziemlich jeder kennt, kann sich hier ein bisschen bilden... Ich hatte dann auch noch das Felix-Nussbaum-Museum im Kopf, was ich jedem Osnabrück-Besucher nur empfehlen kann und auch das Heger Tor. Wenn man sich geschickt hinstellt, bekommt man übrigens beides auf ein Foto:

So, jetzt habt ihr ein bisschen was von Osnabrück gesehen, wer noch mehr sehen oder wissen will, kann sich gerne melden! :-)

Labels: , , , , , , ,

5 Comments:

Blogger Birgitt said...

...die Türklinke mit der Friedenstaube gefällt mir sehr, auch wenn sie berühmt ist, ich kannte sie noch nicht...die Architektur des Museums ist interessant, würde ich mir gern mal genauer in echt anschauen...kann mir von dieser Sicht her auch nicht vorstellen, wie sie zu dem schönen alten Tor passt bzw wie das beides nebeneinander wirkt...

LG Birgitt

13. November 2012 um 08:30  
Anonymous moni said...

Hallo Jens-Olaf,
nicht jede Stadt hat eben ein "berühmtes" Wahrzeichen, oft sind es die kleinen Dinge, die bekannt sind. So wie die wirklich wunderbare Türklinke, so etwas habe ich noch nicht gesehen!
Schönen Tag
moni

13. November 2012 um 09:00  
Anonymous der Flaneur said...

Der Löwenpudel vor dem Dom wird auch angeboten, ansonsten finde ich das Rathaus, als Ort an dem schließlich Weltgeschichte geschrieben wurde, eine gute Wahl

13. November 2012 um 20:48  
Blogger joos said...

@Birgitt: Naja, berühmt ist natürlich relativ, aber sie ist immerhin auf einigen Postkarten zu finden. Das Museum ist wirklich sehr spannend gebaut, von dem berühmten Architekten Daniel Libeskind. Das Tor spiegelt sich ja in dem Fenster, es steht auf der anderen Straßenseite. Aber ich finde, das passt alles sehr gut zusammen.

@moni: "Jens-Olaf"? Kann das sein, dass da eine Verwechslung vorliegt... ;-)
Dir auch einen schönen Tag! :-)

@der Flaneur: Ja, den Löwenpudel hatte ich auch noch entdeckt, obwohl ich den auch nicht unbedingt als Wahrzeichen einstufen würde...
Ich denke auch, das Rathaus passt wohl schon! :-)

14. November 2012 um 08:05  
Anonymous Frau Momo said...

Egal, ob Wahrzeichen oder nicht, schön sieht es aus, Euer Rathaus. Manchmal vielleicht besser, keines zu haben, als eines zu planen, das nie fertig wird und unglaublich viel Geld verschlingt. Na wenigstens steht aber der Michel in Hamburg schon :-)

17. November 2012 um 17:41  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home